News

Work in Progress 

KUNST

Update, Erinnerung – Kunstaktion am Berliner Breitscheidplatz
Darsteller Update, Erinnerung Foto: Lena-Franziska Stadler

 

KUNST | Berlin, Breitscheidplatz

Update, Erinnerung: Kunstaktion am Breitscheidplatz

Am 9. November führt der Künstlerphilosoph Roland Orlando Moed eine Schauspielaktion für die Erinnerungskultur auf.

Erinnerung ist allgegenwärtig – der Künstlerphilosoph R.O.M. Roland Orlando Moed macht es deutlich. Mit seiner Kunstaktion im öffentlichen Raum stellt er Formen der Erinnerungskultur vor: Zehn Schauspieler und Schauspielerinnen visualisieren geschriebene Texte durch Gesten und Bewegungen. Das Gesehene und Erlebte bleibt so stärker im Gedächtnis und gerät nicht in Vergessenheit, wie es im flüchtigen Internetzeitalter oft der Fall ist.

Zu sehen ist die Kunstaktion zum Thema der Erinnerung am 9. November rund um den Breitscheidplatz im Berliner Zentrum.

Roland Orlando Moed wurde bereits mehrfach für seine interdisziplinäre Arbeit ausgezeichnet und lebt als freier Künstler in Berlin.

Mehr Infos über den Künster gibt es auf seiner Homepage.

5. November 2019

Update, Erinnerungen

IMG_1450.JPG

 

Update, Erinnerung

 

Die Erinnerung ist universell. Jeder Mensch ist der Erinnerung schutzlos ausgeliefert. Vollkommen unvermittelt kann einen die Erinnerung einholen. Marcel Proust hat in seiner: Suche nach der verlorenen Zeit, der Erinnerung, den vielen Facetten der Erinnerung, einen bemerkenswerten Raum ermöglicht.

Die Erinnerung an sich ist körperlos. Ein zunächst körperloses Ereignis.Ein flüchtiges Wesen. So individuell die Erinnerung ist, so gibt es dennoch eine kollektive Erinnerung. In Japan ist die Erinnerung, die kollektive wie auch die individuelle, Bestandteil der Erziehung.

Bei positiven Ereignissen manifestiert sich die kollektive Erinnerung fest in das nationale Bewusstsein. Ein gewonnener Krieg ist paradoxerweise ein solches positives Ereignis. Ein gewonnener Krieg ist in der gesellschaftlichen Erinnerung

Verlierer dagegen tilgen diese Schmach aus ihrem kollektiven Gedächtnis oder bagatellisieren dieses Ereignis. Generationen später wird eine solche Schmach nicht mehr erwähnt. Das Ereignis des verlorenen Krieges wird aus den Geschichtsbüchern getilgt. Enkel der Verlierergeneration erfahren nicht mehr vom Großvater spannende Geschichten aus dem Krieg.  Die Enkel der Siegergeneration hingegen hören dem Großvater gespannt bei seinen Erzählungen aus dem Krieg zu. Der Krieg wird zur individuellen Erinnerung des Enkels. Die Erinnerung wird lebendig. Sie erhält eine Gestalt in der Figur des Großvaters.

IMG_1453.JPG

Mit der Zeit erhält jede Erinnerung eine Transformation. Ein Platz der dem kleinen Kind noch riesengroß vorkam, ist mit den Augen eines Erwachsenen nicht mehr so groß. Die Erinnerung können korrigiert werden. Damit natürlich auch manipuliert. Mit bewußter Suggestion die ein Kind erfährt entwickeln sich negative Erinnerungen die im späteren Leben ihre schändliche Wirkung entfalten können.

Der individuellen Erinnerung kann nicht getraut werden. Dafür sorgt schon das Unterbewusstsein, das schreckliche Erlebnisse konsequent abkapselt und umdeutet. Das allerdings gelingt nicht immer.

20190925_091359-1

Die Erinnerung ist ein Gefühl.

Bestimmte Ereignisse wecken die Erinnerung die sich sofort als ein Gefühl einstellt. Denken wir an die Angst im dunklen, die wir vielleicht als Kind empfunden haben. Mit dem Einsetzen des Angstgefühls stellt sich sofort die Erinnerung ein. Je ähnlicher die Situation, je stärker das Gefühl der Erinnerung. Immer aber ist die Erinnerung an die Realität gebunden. An das erleben einer bestimmten oder ähnlichen Situation. Die überlieferte Erinnerung weckt Assoziationen, an Erlebnisse aus der Kindheit. An den Augenblick der Überlieferung der Erinnerung. Eine Erzählung des Großvaters. Gerüche steigen wieder auf, Geräusche. Man erinnert sich an das Knarren einer Türe oder den Klang der Stimme des Großvaters.

Im laufe der Zeit verblassen die Erinnerungen und die Assoziationen ändern sich. Negative Erinnerungen allerdings bleiben immer mit der gleichen Gefühlsregung verbunden.

IMG_1450.JPG20190925_091615

 

 

Hallo Welt!

Willkommen zur deutschen Version von WordPress. Dies ist der erste Beitrag. Du kannst ihn bearbeiten oder löschen. Und dann starte mit dem Schreiben!